Freund und Feind in unserem Garten: Insekten
Gärtnern
  • Tutorial
Share

Freund und Feind in unserem Garten: Insekten

written by Worx
Bekanntermaßen ist alles in der Natur durch komplexe Beziehungen miteinander verbunden und was gut für eine Spezies sein mag, ist für eine andere durchaus schlecht. Aus diesem Grund möchten wir hier einmal über die Lebewesen sprechen, die für unseren Garten Freund oder Feind sein können: Insekten.

Marienkäfer, werden von Kindern heiß geliebt und gehören zu den “guten” Käfern, dank ihrer wichtigen Rolle als natürliches Schädlingsbekämpfungsmittel. Ihre leuchtende Farbe entmutigt mögliche Feinde, da sie auf giftige Substanzen schließen lässt.  

Aphidoidea
, auch Blattläuse genannt, fallen dagegen in die Kategorie der schädlichen Insekten und können die Gesundheit unseres Gartens in Gefahr bringen. Sie sind gefährlich, da sie sich von Pflanzensäften ernähren. Eine Möglichkeit sie zu bekämpfen, sind Insekten, die sich ihnen entgegensetzen wie zum Beispiel Käfer, Schwebfliegen usw. Ein weiteres Gegenmittel bieten bestimmte natürliche Substanzen wie Nesseln, Rote Paprika oder Marseille-Seife.
 

Bienen
und Schwebfliegen sind für die Bestäubung verantwortlich. Da es ohne Bestäubung keine Früchte geben würde, sind sie zweifellos von großer Wichtigkeit für jeden Garten.
 

Die Maulwurfsgrille, typisch für besonders heiße Klimazonen, lebt im Boden und verursacht Schäden an den Wurzeln der Pflanze. Hier kann allein durch Chemikalien Abhilfe geschaffen werden. 

Verwandte Posts

ANMELDUNG BESTÄTIGT

So erhalten Sie Neuigkeiten zu den Produkten und exklusive Angebote